Atemschutz-Belastungsübungen in CORONAzeiten

21. Juli 2020

Nachdem derzeit eine Begehung der Atemschutzübungsanlage nicht möglich ist,
heißt es  Alternativen finden!

Also rein ins Feuerwehrauto, auf den Parkplatz Lindenwiese in Gemünden fahren,
mit Atemschutz ausrüsten und über den Marktplatz, den Schlossberg hoch zur
Scherenburg laufen. Nach kurzer Verweildauer über den Mühltorberg nach unten
und über die Mühlgrabenbrücke zurück zum Parkplatz ans Auto.
Eine sehr schweißtreibende Ausbildung bei den warmen Temperaturen.

In CORONAzeiten sollen die Belastungsübungen aber vordringlich
auch im Freien stattfinden können.
Die erzielten Werte (KJ) sollten in dieser Zeit nicht im Vordergrund stehen.
Vielmehr ist das Belasten oder Arbeiten unter Atemschutz hier vorrangig zu sehen.

(Teilweise aus dem Schreiben vom LFV Bayern vom 19.06.2020 entnommen)